wellspamag menu whirlpool-wissenssamlun

Kurzzeit-Fasten anstatt Chrashdiät

Um die Figur in Form zu bringen, hilft eine Kombination aus bewusster Ernährung und gezielter Bewegung oft am bessten.

Neue Studien zeigen, dass kleine Essenspausen den Stoffwechsel anregen und das Abnehmen erleichtern. Mit nur drei Malzeiten am Tag lässt sich das Gewicht leichter halten. Snacks sind oft ein sicherer Weg ins Übergewicht. Andauernd sind wir von leckeren Speisen und Snacks umgeben, die uns verführen, obwohl wir keinen Hunger haben. Wir naschen oft ganz unbewusst und empfinden dabei weder Befriedigung noch Sättigung, nehmen aber eine Menge Kalorien zu uns. Zudem hat sich die Phase der Nahrungsaufnahme verlängert, weil die Tage nicht mehr mit der Dämmerung enden, sondern wir auch nachts aktiv sind, arbeiten, fernsehen oder am Computer sitzen – und dabei eben auch essen, seltener Möhrenspitze und Milch, aber häufiger Paprikachips und Pizza.

Gesunde diät

Statt vieler kleiner Bissen zwischendurch empfehlen deshalb immer mehr Experten die 8-Stunden-Regel: drei sättigende Hauptmalzeiten – und dann  einfach mal für ein paar Stunden: nichts! Integrieren Sie Obst in eine der drei Hauptmalzeiten – das ist noch gesünder als der Apfel zwischendurch.

Fitnessexperte und Ernährungswissentschaftler empfehlen anstatt Chrashdiäten Kurzzeit-Fassten, wie zB. die “zwei-Tage-Diät”, “24-Stunden-Diät” oder “Jeden-zweiten-Tag-Diät”.
Während der “Zwei-Tage-Diät” kann man am fünf Tagen der Woche essen was man will und leben wie bisher. Lediglich an den restlichen zwei Tagen sollte man sich richtig einschränken: Dann gibt es eine auf 500 Kalorien reduzierte, eiweißreiche Kost. Unterstützt wird der Abnehmeffekt durch zwei kurze, intensive Bewegungseinheiten.

Bei der “24-Stunden-Diät” müssen Sie einmal pro Woche eine Diätphase einlegen, in der erst die Kohlenhydratspeicher entleert und dann die Fettverbrennung durch Sport vorangetrieben wird.
Die extremste Form des intermittierenden Fastens ist die “Jeden-zweiten-Tag-Diät”, die man über Wochen betreiben kann. An einem Tag normal essen, am nächsten höchstens ein paar Hundert Kilokalorien zu sich nehmen.

Gesunde mittagessen

Vorteile der Teilzeitdiät:

Bei all diesen Ansätzen gerät man psychisch nicht so leicht in die Schuldgefühl-Falle (“Mist, gesündigt - jetzt ist auch alles egal”), da es während der Essensphasen keine Regeln gibt, die man verletzen könnte. Studien zeigen, dass die intermittierende Fasten eine gute Möglichkeit ist, einfach, effektiv und nachhaltig Gewicht zu verlieren.

Aber eins ist ganz sicher und Sie dürfen es nicht vergessen: Wer abnehmen will, muss weniger Kalorien aufnehmen, als er verbraucht. Nur dann greift der Körper auf seine Fettreserven zurück.
Bei den folgenden Speisen können Sie beruhigt zugreifen:

Hülsenfrüchte: Sie enthalten leicht verdauliches Eiweiß, viele Ballaststoffe und weniger als ein Gramm Fett pro 100 Gramm.

Gesunde ernährungen

Gemüse: Möhren und Co. sind nahezu kalorienfrei, setzen Hormone frei und lösen ein Sättigungsgefühl aus.

Vollkornprodukte: Sie senken nicht nur die Blutdruck, sondern verbessern nachweislich auch die Blutfettwerte.

Fisch: Proteine bremsen den Muskelabbau. Das hält den Grundumsatz stabil und hilft gegen den Jo-Jo Effekt.

Nüsse: Liefern ungesättigte Fettsäuren, Mineralien wie Eisen, Kalium oder Magnesium sowie B- und E- Vitamine.

Milchprodukte und Ei: Eiweiß produziert ein Hormon , das wie Appetitzügler wirkt. Zudem hält ein Frühstücksei lange satt.

Wellness
Fitness
Schönheit
Gesundheit